Nach erfolgreicher mehrjähriger Pilotphase setzt der Landkreis Emsland seit Mitte September zur Primäralarmierung von Feuerwehren und Rettungsdiensten ein digitales System auf Basis der öffentlichen Mobilfunknetze ein. Der Landkreis ist damit die erste große Behörde in Deutschland, die sich komplett gegen die digitale Alarmierung mit z. B. POCSAG und für die Nutzung der vorhandenen GSM-Netze zur Alarmierung entschieden hat.

Zum Einsatz kommt ein System bestehend aus dem webbasierten Alarmserver GroupAlarm® pro und dem M2M-Pager ERIC® (Emergency Rescue Immediately Call). Daneben ist beim Landkreis Emsland die Leitstellensoftware CELIOS® von CKS Systeme GmbH, einer Tochtergesellschaft von Johnson Controls, im Einsatz, die als zentrale Informations- und Kommunikationsplattform für Notrufabfrage, Einsatztaktik und Disposition zuständig ist.