Neuerungen bei GroupAlarm® auf der PMRExpo 2017 – Crisis Prevention berichtet

Lesen Sie in einem bei der Crisis Prevention veröffentlichten Artikel über die Neuerungen bei GroupAlarm®, die erstmals auf der diesjährigen PMRExpo präsentiert werden. Darunter ein übersichtlicher Feedbackmonitor und neue Schnittstellen für Gebäudemanagementsysteme und Brandmeldeanlagen. Alle Details gibt es in diesem Artikel.

Stellenanzeige für Software-Entwickler (m/w) jetzt als SwingCards in ASEAG-Bussen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Seit dem 04.08.2017 hängen zwei Versionen unserer Stellenanzeige für Software-Entwickler (m/w) als SwingCards zum Mitnehmen in den Bussen der ASEAG.

Die emotional konzipierten Stellenanzeigen bauen auf Aussichten und Perspektiven bei cubos sowie möglichen Erwartungen und Wünschen von Software-Entwicklern (m/w) auf und sollen sowohl weibliche als auch männliche Bewerber ansprechen. Neben unserer üblichen Mailadresse wurde ein QR-Code integriert, über den Interessierte bei Bedarf per Smartphone direkt auf die Jobbeschreibung im Internet gelangen.

Auf Wachstumskurs: GroupAlarm®und RETTalarm® werden zu einem großen Gesamtsystem

Wir haben das Beste aus GroupAlarm® und Rettalarm® für Sie kombiniert

Nach langjähriger und intensiver Zusammenarbeit haben die Unternehmen ide-tec und cubos beschlossen, zukünftig nur noch eine gemeinsame Alarmierungsplattform zu betreiben und weiterzuentwickeln.

Ab dem 01.08.2017 werden beide Systeme unter dem Namen GroupAlarm® zusammengefasst.

Ihre Vorteile:
•       Die Service-Teams werden zusammengelegt und verstärkt, um noch schneller und effizienter für Sie reagieren zu können.
•       Zum Systemstart am 01.08.2017 erscheint die neue Oberfläche. Diese wird noch einfacher zu bedienen sein und zahlreiche neue Funktionen bieten.
•       GroupAlarm®-Kunden können ab sofort die hoch qualitativen RETTalarm® AURIS-Geräte für die 5-Ton-, POCSAG- und TETRA-Anbindung einbinden.
•       RETTalarm® Kunden können ab SOFORT die GroupAlarm iOS (Apple) App nutzen. Einfach bei iTunes laden. Sie funktioniert bereits mit RETTalarm.
•       Profitieren Sie von einer größeren Vielfalt an Datenschnittstellen, u. a. zu CKS (Celios), ISE (Cobra), EDP und weiteren.

Systemstart zum 01.08.2017
Ab August werden Sie die neue, optimierte Alarmserver-Oberfläche vorfinden.

Für Sie bleibt alles wie gewohnt
Wir haben viel Arbeit investiert, damit für Sie alles beim „Alten“ bleibt und beide Systeme nahtlos ineinanderfließen.

GroupAlarm erhält Markenzeichen „Safety made in Germany”

In einem Bericht der Crisis Prevention erfahren Sie alle Hintergründe zur Verleihung des Markenzeichens „Safety made in Germany” durch die Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes (vfdb) an unsere Alarmierungssoftware GroupAlarm. -> Zum Bericht geht´s hier lang.

Crisis Prevention veröffentlicht cubos-Statement nach „WannaCry“

Lesen Sie in einem Artikel der Crisis Prevention das Statement unseres Geschäftsführers Hanno Heeskens nach dem „WannaCry“-Angriff am 12.05.2017, wie Krankenhäuser und andere Kritische Infrastrukturen (KRITIS) ihre Mitarbeiter bei Cyber-Angriffen alarmieren bzw. mobilisieren können.

Anwenderbericht der Stadt Herne in Crisis Prevention veröffentlicht

In Heft 1/2017 der Crisis Prevention erfahren Sie, warum sich die Stadt Herne für unsere Alarmierungssoftware GroupAlarm entschieden hat und welche Erfahrungen im ersten Jahr damit gemacht wurden. Den ganzen Artikel gibt es hier zum Nachlesen.

Crisis Prevention veröffentlicht Pressemeldung zum cubos Symposium

Die Pressemitteilung über das cubos Symposium am 27.04.2017 zum Thema „Die Welt im Umbruch – neue Bedrohungen erfordern ganzheitliches Umdenken“ können Sie auf der Webseite der Crisis Prevention nachlesen.

Stadt Herne Anwenderbericht zu GroupAlarm im IT-Director erschienen

Seit März 2016 alarmiert die Stadt Herne Feuerwehren, Hilfsorganisationen und Krisenstäbe mit GroupAlarm®. Welche Erfahrungen die Stadt Herne mit der neuen Software im ersten Jahr der Anwendung gemacht hat, können Sie in der Zeitschrift IT-Director Ausgabe 03/2017 nachlesen.

Aus der NET: Webbasierte Alarmierung

Wie Blaulichtorganisationen und Unternehmen effizienter alarmieren können – Ein Artikel von cubos Internet in der aktuellen Ausgabe der NET.

Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) und Unternehmen müssen zur Alarmierung von Einsatzkräften und anderen Personenkreisen heute nicht mehr nur auf etablierte Funknetze (Pocsag, Tetra) zurückgreifen, sondern können mobile sowie stationäre Telefon- und Datennetze mitnutzen. Intelligente, plattformunabhängige Alarmserver erledigen hierbei das Management und schaffen Redundanzen.